Fragen & Antworten

Sie wollen sich vor Abschluss Ihrer PROVISIT-VISUM-Versicherung gründlich informieren? In diesem Bereich haben wir für Sie die häufigsten Fragen zu PROVISIT-VISUM zusammengestellt. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

  • Allgemeine Fragen

      Hier finden Sie allgemeine Fragen zu PROVISIT-VISUM.

      • Wer kann PROVISIT-VISUM abschließen?

        Personen mit ausländischer Staatsangehörigkeit oder ständigem Wohnsitz im Ausland, die sich vorübergehend privat oder geschäftlich in der Bundesrepublik Deutschland, einem anderen Land der EU oder in Island, Liechtenstein, Norwegen, der Schweiz, Andorra, Monaco, San Marino oder Vatikanstadt aufhalten, können mit PROVISIT-VISUM für einen Zeitraum von bis zu 180 Tagen versichert werden.

        Weitere Voraussetzungen sind:

        • - Der Abschluss der Versicherung erfolgt vor Einreise oder bis zu 10 Tage nach Einreise in Deutschland bzw. in den Geltungsbereich.
        • - Sie üben keine körperliche Tätigkeit aus.
      • Kann ich mitreisende Familienangehörige versichern?

        Mitreisende Familienangehörige können ebenfalls versichert werden. Schließen Sie dafür für jedes Familienmitglied separat eine Versicherung ab.

      • Mein Einreisedatum steht noch nicht fest, kann ich die Versicherung trotzdem abschließen?

        Steht Ihr genaues Einreisedatum noch nicht fest, können Sie die Versicherung zunächst mit einem voraussichtlichen Einreisedatum beantragen. Sie erhalten dann eine Versicherungsbestätigung mit diesem Datum.

        Verschiebt sich die Einreise, schließen Sie bitte online eine neue Versicherung ab. Sie erhalten dann umgehend die aktuelle Versicherungsbestätigung. Tragen Sie in das Feld 'Raum für besondere Vermerke' zu unserer Information "Stornierung" und die Versicherungsnummer des aufzuhebenden Vertrages ein. Wir überweisen Ihnen die Prämie aus dem stornierten Vertrag - sofern gezahlt - kostenfrei zurück.

        Nach dem ursprünglichen Versicherungsbeginn können wir Änderungen der Versicherungszeit nur akzeptieren, wenn Sie uns die geänderten Daten unmittelbar anhand von Einreisepapieren (Passkopie oder Ticket) nachweisen können.

      • Kann ich die Versicherung kündigen?

        Reisen Sie früher als erwartet zurück, reicht ein Anruf oder eine E-Mail, um taggenau abzurechnen. Sie zahlen nur für den tatsächlichen Versicherungszeitraum. Für die Erstattung fallen keine Verwaltungsgebühren an.

        Sollten Sie bzw. Ihr Gast aufgrund einer Ablehnung des Visums nicht einreisen können, ist eine Erstattung der Versicherungsprämie möglich. Für die Erstattung der Prämie reichen Sie uns bitte den Ablehnungsbescheid der Botschaft oder des Konsulates zusammen mit der vollständigen Kopie Ihres Reisepasses bzw. des Reisepasses Ihres Gastes ein.

    • Fragen zur Anmeldung

      Hier finden Sie die häufigsten Fragen zur Anmeldung.

      • Wie kann ich die Versicherung abschließen?

        Sie können PROVISIT-VISUM direkt online abschließen. Dafür sind nur zwei Dinge zu tun: Sie füllen das vorbereitete Anmeldeformular sorgfältig aus. Danach überprüfen Sie noch einmal Ihre Angaben und bestätigen die Anmeldung. Und das war’s auch schon für Sie.

      • Welche Unterlagen erhalte ich?

        Sie erhalten umgehend nach Abschluss Ihre Versicherungsbestätigung für Ihre Unterlagen und zur Vorlage bei Ämtern und Behörden sowie die Verbraucherinformationen und das Ärzte-Info-Ticket per E-Mail.

      • Ich habe die Unterlagen per E-Mail nicht erhalten. Woran kann das liegen?

        Nach Abschluss erhalten Sie umgehend Ihre Versicherungsbestätigung sowie die Verbraucherinformationen und das Ärzte-Info-Ticket per E-Mail. Wenn Sie keine E-Mail erhalten haben, überprüfen Sie bitte die angegebene E-Mail-Adresse und schauen in dem SPAM-Ordner nach, ob die E-Mail irrtümlich dort eingegangen ist.

      • Sind meine Daten sicher?

        Der Online-Abschluss erfolgt über eine sichere Verbindung. Wir nutzen Ihre Daten nur zur Erfüllung des Versicherungsvertrages. Mehr dazu erfahren Sie in der Rubrik Datenschutz.

    • Fragen zu bestehenden Verträgen und Vertragsänderungen

      Hier finden Sie die häufigsten Fragen zu bestehenden Verträgen.

      • Mein Aufenthalt im Gastland verlängert sich, kann ich die Versicherung verlängern?

        Sollte sich Ihr Aufenthalt verlängern, können Sie die Verlängerung vor Ablauf der bestehenden Versicherung telefonisch beantragen. Die Höchstversicherungsdauer dieser Versicherung beträgt 180 Tage.

        T +49 (0) 2247 9194 -41
        Mo - Fr: 08.00 bis 18.00 Uhr

        Alternativ dazu können Sie uns auch einen Brief, ein Fax oder eine E-Mail senden.

        Bei Annahme des Verlängerungswunsches durch den Versicherer besteht Versicherungsschutz nur für die Versicherungsfälle, die nach dem Antrag auf Verlängerung neu eingetreten sind. Ferner besteht bei einer Verlängerung keine Leistungspflicht für bestehende und bekannte Krankheiten, Beschwerden sowie bestehende Schwangerschaften und deren Folgen.

      • Ich reise früher als erwartet zurück, kann ich die Versicherung kündigen?

        Nach Ablauf des beantragten Zeitraums endet die Versicherung automatisch.

        Reisen Sie vorzeitig zurück, teilen Sie uns dies bitte mit. Ein Anruf oder eine E-Mail genügt. Sie bezahlen dann nur die bis zum Eingang dieser Mitteilung angefallenen Beiträge. Ergibt sich ein Guthaben, bekommen Sie dies umgehend und ohne Abzug einer Verwaltungsgebühr zurücküberwiesen. Reisen Sie früher als erwartet zurück, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit, da die Kündigung frühestens an dem Tag, an dem wir sie erhalten, wirksam wird.

      • Während meines Auslandsaufenthaltes habe ich einen Urlaub geplant, ist das mitversichert?

        Der Versicherungsschutz gilt in allen Ländern der EU einschließlich Liechtenstein, Schweiz, Norwegen, Island, Andorra, Monaco, San Marino und Vatikanstadt.

      • Wie kann ich eine Veränderung einfach und schnell mitteilen?

        Unser Online-Service steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Sie können mit unseren Online-Formularen zum Beispiel Ihre Bank- und Adressangaben ändern oder eine Vertragsverlängerung beantragen.

        Bitte wechseln Sie zu unserem Secure Server,
        um Ihre Änderung online abzuschicken.

    • Fragen zu Zahlungen

      Die häufigsten Fragen zu Zahlungen haben wir in dieser Kategorie aufgeführt.

      • Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es bei PROVISIT-VISUM?

        Der Beitrag für diese Versicherung ist bei Abschluss für die gesamte Versicherungsdauer zu zahlen. Sie können zwischen folgenden Zahlungsmöglichkeiten wählen:

        a) Kreditkarte: Maestro, Mastercard, Visa, JCB, Diners, Discover oder American Express;

        b) SEPA-Lastschriftverfahren;

        c) Online-Bezahlsystem: eps, Klarna/SOFORT Überweisung, iDEAL oder PayPal.

        Der Beitrag richtet sich nach der Dauer der Reise. Reisen Sie früher zurück als erwartet, reicht ein Anruf oder eine E-Mail, um taggenau abzurechnen. Sie zahlen nur für den tatsächlichen Versicherungszeitraum. Für die Erstattung fallen keine Verwaltungsgebühren an.

      • Was passiert bei nicht eingelösten Lastschriften?

        Bitte vermeiden Sie Rücklastschriften. Jede Rücklastschrift ist mit hohem Verwaltungsaufwand und Bankgebühren verbunden. Wir erheben von Ihnen für nicht eingelöste Lastschriften die uns auferlegten Kosten, wenn Sie die Nichteinlösung (beispielsweise auf Grund von Widerruf, falschen Angaben oder fehlender Kontodeckung) zu verantworten haben.

      • Gibt es Erstattungen von zuviel gezahlten Beiträgen?

        Eventuell zuviel gezahlte Beiträge bekommen Sie umgehend und ohne Abzug einer Verwaltungsgebühr zurücküberwiesen. Reisen Sie vorzeitig zurück, reicht ein Anruf oder eine E-Mail, um taggenau abzurechnen.

    • Fragen zu Schäden und Erstattungen

      Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um den Schadensfall.

      • Ich benötige einen Arzt, wie soll ich vorgehen?

        Als ausländischer Gast sind Sie im Rahmen einer Auslandskrankenversicherung privat versichert. Die Leistungen der Krankenversicherung sind auf die akute Heilbehandlung neu aufgetretener Erkrankungen begrenzt. Bitte beachten Sie die folgenden Verhaltensregeln, wenn es sich nicht um einen Notfall handelt:

        1. Gehen Sie erst zu einem Hausarzt (Allgemeinarzt), bevor Sie einen Spezialisten oder ein Krankenhaus aufsuchen.
        2. Geben Sie dem behandelnden Arzt vor Behandlungsbeginn unser Ärzte-Info-Ticket.
        3. Weisen Sie Ihren Arzt darauf hin, dass die Leistungen der Krankenversicherung auf die akute Heilbehandlung begrenzt sind.

        Weitere Informationen erhalten Sie unter: Was tun im Krankheitsfall?

      • Wie wird die Arztrechnung bezahlt?

        Mit dem Ärzte-Info-Ticket können wir direkt mit dem Arzt oder Krankenhaus abrechnen. Wenn der Arzt dies nicht wünscht, erhalten Sie eine Rechnung. Details erfahren Sie unter: Wie werden Ihre Rechnungen erstattet?

      • Wie kann ich Rechnungen einreichen?

        Bitte reichen Sie Rechnungen im Original zusammen mit dem vollständig ausgefüllten Schadensformular bei der DR-WALTER GmbH ein. Geben Sie dabei ein Konto an, auf das die Erstattung erfolgen soll. Kopien per Fax oder E-Mail können wir nicht entgegennehmen.

      • Ist meine Rechnung bei Ihnen angekommen?

        Unsere Bearbeitungszeit beträgt 2 Wochen. Nach Abschluss der Bearbeitung erhalten Sie eine schriftliche Mitteilung.

      • Werden die Kosten für alle Medikamente erstattet?

        Medikamente müssen medizinisch notwendig und ärztlich verordnet sein. Sie erhalten die Medikamente gegen Vorlage des Rezeptes in der Apotheke. Das Originalrezept kann danach bei uns zur Erstattung eingereicht werden.
        Medikamente, die in der Apotheke ohne Rezept erhältlich sind, sind nicht erstattungsfähig.
        Bitte beachten Sie, dass Rezepte erst bearbeitet werden können, wenn uns die dazugehörige Arztrechnung mit Diagnose vorliegt.

      • Was ist bei einer Krankenhausbehandlung zu beachten?

        Bitte legen Sie bei der Aufnahme das Ärzte-Info-Ticket vor, das Sie zusammen mit der Versicherungsbestätigung erhalten haben. Krankenhäuser setzen sich in der Regel nach der Einweisung mit uns in Verbindung und die Abrechnung erfolgt direkt mit dem Krankenhaus.
        Es besteht Versicherungsschutz für die medizinische Notfallheilbehandlung/unaufschiebbare Operationen in der allgemeinen Pflegeklasse ohne Wahlleistungen. Handelt es sich bei der stationären Behandlung nicht um eine Notfallbehandlung, empfehlen wir, den konkreten Behandlungsbedarf vor Behandlungsbeginn mit unserer Leistungsabteilung abzustimmen. So können Sie jedes Kostenrisiko vermeiden.

      • Welche Leistungen sind im Fall einer Zahnbehandlung versichert?

        Bitte informieren Sie den behandelnden Zahnarzt vor Behandlungsbeginn über den Versicherungsumfang, indem Sie ihm unser Ärzte-Info-Ticket für Zahnärzte vorlegen. Bei Zahnschmerzen werden Sie der Regel sofort vom Zahnarzt behandelt. Ziel ist es dabei, den Schmerz zu stillen und den Zahn zu versorgen. Versichert ist – wie bei jeder Auslandskrankenversicherung – die Beseitigung akuter, neu entstandener Schmerzen mit einfacher Füllungstherapie (Notfallbehandlung). Weitere Details finden Sie auf der Seite: Was tun bei Zahnschmerzen?

Wünschen Sie Beratung?
Alle Fragen beantworten wir Ihnen gerne:

T +49 (0) 2247 9194 -982

Mo - Fr: 08:00 bis 18:00 Uhr